ProSGA-VKW - Offenes Software-Paket zum Aufbau eines virtuellen Kraftwerks

Der ProSGA Smart Grid Assistent ist ein Softwarepaket, welches den Bediener bei der Verwaltung, Überwachung und Steuerung von dezentralen Erzeugungseinheiten im Netz unterstützt. ProSGA ist autark lauffähig, als Multi-Client-Applikation konzipiert und mehrmandantenfähig. Es verfügt über eine Vielzahl von Prozessanschlüssen und kann daher problemlos in eine bereits vorhandene Leit- und Fernwirkumgebung integriert werden. Die Ankopplung erfolgt über standardisierte Schnittstellen wie die IEC 60870-5-101/-104.
 
 

Ansprechpartner:
Virtuelle Kraftwerke & SmartGrids
Thorsten Fiedler Bild Für weitere Informationen wenden Sie sich an Herrn Dr. Thorsten Fiedler
E-Mail
Herr Dr. Fiedler ist für den Bereich Energiemanagement zuständig.
   V-Card

Begleitende Dokumente
Weitere Informationen können Sie folgendem Dokument entnehmen:
ProSGA-VKW 0,7 MB
 
 
Kontaktdaten für Smartphone
 
Der Systembaustein ProSGA-VKW leistet die Aggregation von verteilten Erzeugern und Verbrauchern zu einem virtuellen Kraftwerk zur Erbringung von Sekundärregelleistung (SRL) und Minutenreserve (MRL).
Die Schlüsselfunktionen im Detail:
  • Verwaltung, Pflege, Im- und Export von Kunden-, Stamm- und Vertragsdaten der technischen Einheiten (TE)
  • Definition und Verwaltung von Pools in verschiedenen Regelzonen, Bilanzkreisen, Unterscheidung nach Regelrichtung und Erzeuger/Verbraucher
  • Assistentengestützte und zeitlich dynamische Zuordnung von TEs in Pools
  • Echtzeit-Überwachung der TEs mit Betriebswerten und Zuständen
  • Langzeitarchivierung der Messwerte
  • PQ-Rekorder für die einfache Abwicklung und Protokollierung im Präqualifikationsverfahren
  • Erstellung von Prognosen und Fahrplänen zur Teilnahme am Strommarkt
  • Empfang von Abrufsignalen und automatische Ab-/Zuschaltung der zugeordneten Einheiten
  • Berechnung der Einsatzplanung auf Basis von Fahrplänen, sowie benutzerdefinierter Regelsätze und Prioritäten und selbstlernenden Verfahren
  • Einsatzoptimierung unter Einbezug der Anlagenparameter wie z.B. Betriebszustand / Bereitschaft, Störmeldungen, Nennleistung, Mindestnennleistung, Leistungsmodulation, Hochlaufzeit, min. und max. Betriebs/Stopzeit, Erzeugte Leistung, Betriebsstunden, Kapazität des Gas-/Pufferspeichers
  • Schnittstellen zu vorgelagerten Portfoliomanagement- und Abrechnungssystemen für den Import/Export von Fahrplänen und Zeitreihen
  • Weitere Systembausteine für EEG-Einspeisemanagement (ProSGA-EEG) und Direktvermarktung (ProSGA-DV) verfügbar
 

ProSGA-VKW Screenshots

Verwaltung der technischen Einheiten (TEs)Definition und Verwaltung der SRL- und MRL-PoolsOnline-Überwachung der Messwerte und Zustände der technischen Einheiten
PQ-Rekorder zur automatisierten Durchführung von PräqualifikationsläufenZuordnung von technischen Einheiten zu Pools anhand von ZeitscheibenAbrufsteuerung zum Empfang und zur Verarbeitung von Abrufsignalen