IT-Sicherheit von OHP Fernwirksystemen

Für den Betrieb kritischer Infrastrukturen, ist eine verschlüsselte und authentifizierte Kommunikation zwischen dem Leitsystem und den Fernwirkgeräten unabdingbar.

Die OHP Fernwirkgeräte unterstützen dies durch:
-den Aufbau eines VPN-Tunnels (per PPTP oder L2TP over IPSec)
-die Absicherung der Netzwerkkommunikation per SSL/TLS nach IEC 62351-3

Die Authentifizierung findet bei Anwendung des „L2TP over IPSec“ VPN, auf IPSEC Ebene per „Pre Shared Key (PSK)“, sowie über den Benutzernamen und Passwort auf L2TP Ebene statt.

Bei Anwendung von PPTP-VPN findet die Authentifizierung per Benutzernamen und Passwort statt.

Beim Einsatz SSL abgesicherter Kommunikation (nach IEC 62351-3), können auch Zertifikate für Authentifizierung eingesetzt werden.

Die Verschlüsselung kann wahlweise mit einem externen Router bzw. Modem, oder bereits im Fernwirkgerät erfolgen.Diese Funktionen werden durch das Fernwirkgerät bereitgestellt, der Einsatz eines externen VPN-Routers ist daher nicht zwingend notwendig.
 

Ansprechpartner:
IT Sicherheit
Steffen Ott Bild Für weitere Informationen wenden Sie sich an Herrn Steffen Ott
E-Mail
Herr Ott ist Geschäftsführer der OHP Automation Systems GmbH
   V-Card